Flickenteppich

Meine Welt wird löchrig. Gegenstände verschwinden für einen Bruchteil einer Sekunde und tauchen wieder auf – wie aus dem Nichts. Einzelne Buchstaben oder Ziffern auf dem Nummernschild eines vorausfahrenden Autos sind einfach weg. Ein Fehler meiner Photoshopaugen. Es sind keine Löcher, die anstelle der Dinge, die zu sehen sein sollten, auftauchen. Es ähnelt eher verwischter Farbe auf einem Bild. Das ist wohl die Kompensationsfähigkeit des Gehirns. Den Blinden Fleck nehmen wir ja auch nicht wahr. Wenn man den Daumen mit gestrecktem Arm hoch hält, scheint er an einer bestimmten Stelle im Sichtfeld ums erste Glied gebracht zu sein – visuell geköpft. Zu meinen Blinden Flecken haben sich weitere Guillotinen gesellt. Schön ist das nicht. Ich mag mich aber nicht daran reiben, was ich nicht mehr sehe, sondern daran halten, was mir bleibt. Das ist viel mehr, als eine drohende Fastblindheit durch AMD. Ich erfahre eine reiche Wirklichkeit und liebe die beste Frau der Welt. Sie ist mein schlagendes Herz. So lange ich ihre Liebe habe, bin ich sicheren Schritts und glücklich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s